Kaiserin-Augusta-Straße 30

Kontakt

Übersicht

Kaiserin-Augustastraße 30/31 & Gäßnerweg 77/79/81

20er Jahre Ensemble

ab 4700,- € / m²

3 Einheiten und 2 Rohdachböden

Die Zwanziger-Jahre in Berlin – das war mehr, als eine Zeit des Charlston oder der dringend nötigen Emanzipation mit Bubi-Kopf und Zigarettenspitze. Bilder, welche gerade aus Serien wie „Babylon-Berlin“ unsere Wahrnehmung dieser Zeit des Umbruchs prägen.

Die „goldenen Zwanziger“ waren in Berlin, der boomenden Metropole zu dieser Zeit, vor allem auch eine Zeit der architektonischen und städtebaulichen Neugestaltung.

Dunkle Hinterhöfe und Seitenflügel waren passé – lichtorientierte und gutdurchlüftete Randbebauung sind die Stichworte dieser Periode. Das Bauhaus, mit seinen Ideen in punkto Raumaufteilung und Raumnutzung, wird stilbildend für den Wohnungsbau dieser Zeit.
Genau in diese Phase fällt auch der Bau des Ensembles Kaiserin-Augusta-Straße/Gäßnerweg.

Alle Wohnungen verfügen über einen modernen und effizient gestalteten Grundriss, der auch für heutige Neubauten Vorbild ist. Es handelt sich bei allen Einheiten um 3-Zimmer-Wohnungen mit geräumiger Küche und Vollbad auf 62-65m².

Die Fassade des Eckgebäudes strahlt in einem frischen Alt-Weiss, der markante hanseatische Giebel setzt einen echten Blickfang und verleiht dem Gebäude einen Hauch von Altbau.
Stilsicher wurden der Eingangsbereich und die Treppenhäuser aufgearbeitet.
Alle notwendigen Instandhaltungsmaßnahmen am Haus wurden kontinuierlich durchgeführt. Die Fenster zum Hof wurden dabei 2015 ebenso erneuert, wie der Heizkessel und die Klingelanlage…

Angebote

Es wurden leider keine passenden Ergebnisse gefunden.

TEMPELHOF - der Hafen, die Parks & ein entspannter Kiez

Tempelhof ist weltbekannt – der Flughafen, die Luftbrücke, Rosinenbomber und Schokolade an Taschentuchfallschirmen – das waren über Jahre hinweg die Bilder, welche einem zu Tempelhof durch den Kopf gingen.
Und ja, das Tempelhofer Feld ist spektakulär. Aber auch etwas weiter südlich, hat der Bezirk Tempelhof eine grüne Kiez-Perle zu bieten. Über das verträumte und grüne Quatier zwischen Alboinstraße und Tempelhofer Damm freuen sich bisher vor allem seine Anwohner.

Was für ein schöner Teil Berlins! Das ist der erste Eindruck, wenn man zwischen dem Autobahn- und IKEA-Zubringer Alt-Tempelhof und dem Tempelhofer Damm in die Straßen rund um Bosepark, Lehnepark und Alter Park eintaucht.
Hübsche Altbauten glänzen mit kleinen Giebeln und urigen Vorgärten, versteckte Cafés laden zur Einkehr, die Straßen sind schmal und wenig befahren. So beschaulich hätte man es ein paar Meter vom Rathaus Tempelhof entfernt gar nicht erwartet.

Zum flanieren an einem sonnigen Nachmittag laden vor allem die drei Parks ein, die das Zentrum des Kiezes bilden und sich jenseits des Tempelhofer Damms mit dem Franckepark zu einem schönen Grünzug verbinden - ein paar erholsame Stunden kann man hier wunderbar zubringen.
Hier wohnt man sehr entspannt und trotzdem unweit des quirligen großstädtischen Geschehens in erholsamer Ruhe.
Dieses Tempelhofer Quatier verfügt über diverse Schulen und viele Kindergärten, sowie unterschiedlichste Sporteinrichtungen...

Fakten

  • 20er Jahre Eckgebäude
  • effiziente und moderne Grundrisse
  • großzügiger grüner Innenhof
  • geschmackvoll renovierte Treppenhäuser
  • Einbau neuer Heiztechnik
  • Einheiten mit Terrasse zum ruhigen Hof
  • Neue Fenster (2015) zum Hof
  • Fußläufig zum "EKZ Tempelhofer Hafen"
  • Ruhige Lage im grünsten Tempelhof
  • familienfreundliches Umfeld
  • zahlreiche Schulen und Kitas in der Nähe
  • um die Ecke: Erholung im Park Alboinplatz
  • Karte

    Kontakt

      Ich stimme zu, dass die von mir getätigten Angaben, sowie der von mir angegeben Kontaktdaten, zwecks der Leistungserbringung und für den Fall von Rückfragen gespeichert werden. Des Weiteren nehme ich zur Kenntnis, dass die von mir getätigten Angaben nicht ohne Einwilligung an Dritte weitergegeben werden. *

      Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, verstanden und akzeptiere diese. *

      Frank Jaskorski
      jaskorski@werde-eigentuemer.de
      Mobil 0172 380 45 84
      Festnetz 030 341 53 84